Filtern nach Typ

Kurz: Resilienzstrategien für extreme Hitze

Erstellt: 12 / 19 / 2018 - Aktualisiert: 1 / 11 / 2019

Abstrakt

Der Klimawandel trägt in den Sommermonaten in den Vereinigten Staaten zu häufigeren, schwereren und längeren Hitzewellen bei. Die Anzahl der in 2011 und 2012 beobachteten Hitzewellen war dreimal so hoch wie im langjährigen Durchschnitt und erfordert eine Planung der Kosten für Wirtschaft, Gesundheit und Umwelt.

Die lokalen und staatlichen Gebietskörperschaften setzen bereits Strategien zur Wärmeminderung ein, um städtische Wärmeinseln zu reduzieren, sich auf langfristige Trends höherer Temperaturen vorzubereiten und Notfallmaßnahmen für Hitzewellen zu planen. Um den lokalen, regionalen und staatlichen Behörden zu helfen, die Rolle einiger gemeinsamer Strategien in einem ganzheitlichen Ansatz für das Management von Klimarisiken zu verstehen, werden in diesem Informationsblatt umfassende Resilienzvorteile und Co-Vorteile für diese Strategien berücksichtigt. Kostenschätzungen sind enthalten, sofern verfügbar, obwohl die tatsächlichen Projektkosten von lokalen Klimaprojektionen und anderen Faktoren abhängen. Die Identifizierung von Co-Benefits schafft mehr Finanzierungsmöglichkeiten, zusätzliche Gestaltungsziele und erhöht die politische Durchführbarkeit dieser Resilienzmaßnahmen. Die Monetarisierung jedes Vorteils, die in diesem Informationsblatt zusammengefasst ist, ist am hilfreichsten, um Strategien für eine genauere Untersuchung in Ihrer Gemeinde zu priorisieren. Dieses Informationsblatt enthält auch Tools, mit denen Beamte und Planer der Stadt oder Gemeinde die lokalen Vorteile eines Projekts bewerten können.

Veröffentlicht am

Mittwoch, November 1, 2017

Schlüsselwörter

Maßstab:
Community / Lokal
Angesprochener Sektor:
Kultur / Gemeinschaften
Wirtschaft
Energie
Bodennutzungsplanung
Policy
Öffentliches Gesundheitswesen
Transport / Infrastruktur
Zielklimaänderungen und -auswirkungen:
Lufttemperatur
Temperatur

Übersetze diese Seite