Filtern nach Typ

Der Stand der Klimaanpassung im Gesundheitswesen: Eine Bewertung der US-Bundesstaaten von 16

Erstellt: 6 / 27 / 2019 - Aktualisiert: 6 / 28 / 2019

Abstrakt

Der Klimawandel ist eine erhebliche Bedrohung für die Gesundheit von Einzelpersonen und Gemeinden sowie für die Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen. Die Morbidität und Mortalität von Menschen steigt aufgrund extremer Hitzeereignisse und sich ändernder Muster von durch Wasser und Vektoren übertragenen Krankheiten, und die Infrastruktur des Gesundheitswesens ist durch extreme Ereignisse gefährdet. Es werden Maßnahmen zur Klimaanpassung ergriffen, um die Auswirkungen des Klimawandels entweder zu vermeiden oder auszunutzen, indem die Anfälligkeit verringert oder die Widerstandsfähigkeit erhöht wird.

EcoAdapt wurde vom Natural Resources Defense Council finanziert, um den Stand der Klimaanpassungsplanung und -implementierung für klimabedingte Gesundheitsbedrohungen in den US-Bundesstaaten 16 zu bewerten - Colorado, Florida, Illinois, Iowa, Michigan, Missouri, Nevada, New Jersey, New Jersey York, North Carolina, Ohio, Oregon, Pennsylvania, Virginia, Washington und Wisconsin. Diese Staaten umfassen einen Querschnitt durch Bereiche, in denen sich der Verteidigungsrat für natürliche Ressourcen für Klima und saubere Energie einsetzt, Staaten, die an dem Programm Strong, Prosperous und Resilient Communities Challenge beteiligt sind, und eine Untergruppe derjenigen, in denen Building Resilience aktiv ist Gegen Klimaeffekte wird das Framework operationalisiert.

Die Projektziele waren:

  1. Einschätzung des Verständnisses der Gesundheitsbehörden für die Auswirkungen des Klimawandels;
  2. Dokumentieren Sie geplante und laufende Aktivitäten, um sich auf klimabedingte Herausforderungen vorzubereiten und darauf zu reagieren.
  3. Ergebnisse in Fallstudien zusammenfassen, um die Anpassungsplanung in anderen Staaten zu unterstützen; und
  4. erstellen öffentliche Gesundheit Themenseite über den Wissensaustausch zur Klimaanpassung (Climate Adaptation Knowledge Exchange, CAKE) zum Austausch relevanter Ressourcen, Tools und Fallstudien.

Die Wissenschaftler von EcoAdapt untersuchten, ob und wie der Klimawandel in die Aktivitäten der staatlichen Gesundheitsbehörden und anderer Behörden und Organisationen einbezogen wird. Die meisten Initiativen in den befragten staatlichen Gesundheitsämtern konzentrieren sich auf den Aufbau von Kapazitäten, vor allem auf die Überwachung der Umweltgesundheit. Bemühungen zur Bewertung der Verwundbarkeit und zur Planung der Anpassung; Sensibilisierungs- und Kommunikationskampagnen in Bezug auf den Klimawandel; und die Zusammenarbeit mit lokalen Gesundheitsämtern, Stammesbehörden und Nichtregierungsorganisationen. Es werden 18 umfassende Fallstudien vorgestellt, die zeigen, wie verschiedene Praktiker den Klimawandel in die öffentliche Gesundheit integrieren.

Veröffentlicht am

Thursday, June 27, 2019

Schlüsselwörter

Maßstab:
Community / Lokal
Bundesstaat / Provinz
Tribal / First Nation
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zielklimaänderungen und -auswirkungen:
Lufttemperatur
Krankheiten oder Parasiten
Feuer
Hochwasser
Infrastrukturschaden
Invasive / nicht einheimische Arten, Schädlinge
Sauerstoffkonzentrationen (Hypoxie)
Niederschlag
Risiken für die öffentliche Gesundheit
Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit
Bereich verschiebt sich
Versalzung / Salzwasserintrusion
Meeresspiegel steigt
Stürme oder extreme Wetterereignisse
Wasserqualität
Wasserversorgung
Art der Anpassungsmaßnahme / -strategie:
Investieren Sie in die Planung und Schulung von Rettungsdiensten
Sensibilisierung der Öffentlichkeit, Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit
Führen Sie zusätzliche Untersuchungen, Daten und Produkte durch, und sammeln Sie sie
Überwachen Sie die Auswirkungen des Klimawandels und die Wirksamkeit der Anpassung
Erstellen und Verbessern Sie Ressourcen und Werkzeuge
Nachrüstung und Verbesserung der Infrastruktur
Infrastruktur widerstandsfähig oder widerstandsfähig gegen den Klimawandel machen
Community Planning (Entwicklung klimafreundlicher Communities)
Entwickeln Sie Katastrophenschutzpläne und -richtlinien
Erstellen Sie neue oder erweitern Sie bestehende Richtlinien oder Vorschriften
Anpassungspläne entwickeln / umsetzen

Verwandte Ressourcen

Bekämpfung klimabedingter Risiken für die öffentliche Gesundheit in Colorado

Foto zugeschrieben Debivort. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Anpassungsphase:
Das Bewusstsein
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Colorado führt behörden- und staatsübergreifende Initiativen zur Anpassung an den Klimawandel durch. Die Einbeziehung des Klimawandels in die öffentliche Gesundheit ist jedoch begrenzt, und Planungs-, Durchführungs- und Evaluierungsbemühungen sind auf Landes-, Kreis- und Stadtebene unterschiedlich.

Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel im öffentlichen Gesundheitssystem von Florida

Foto Jim Dietrich aka EaglesFanInTampa zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Das Programm zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit Floridas gegen Klimaeffekte (BRACE) stärkt das Bewusstsein und die Kapazitäten der Gesundheitsbehörden im Landkreis, um die klimabedingten Gesundheitsfolgen zu bewältigen.

Vorbereitung auf die Auswirkungen des Klimawandels auf die öffentliche Gesundheit in Illinois

Foto Diego Delso zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Die Auswirkungen des Klimawandels, einschließlich der Zunahme extremer Ereignisse wie Überschwemmungen, Hitzewellen und Dürre, haben Illinois bereits getroffen und werden voraussichtlich anhalten. Diese Art von extremen Ereignissen kann zu gesundheitlichen Problemen wie hitzebedingten Erkrankungen, Asthma, durch Vektoren und Wasser übertragenen Krankheiten und psychischen Gesundheitsproblemen führen.

Bekämpfung des Klimawandels und umweltbedingter Gesundheitsrisiken in Iowa

Foto Don Graham zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Generic Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Der Staat Iowa hat keinen formellen staatlichen Klimaschutzplan, es gibt jedoch Anstrengungen innerhalb des Staates, um die Auswirkungen des Klimawandels auf die öffentliche Gesundheit, die Umwelt und die Gemeinden zu bewältigen. Diese Bemühungen konzentrieren sich in erster Linie auf die Ermittlung der Auswirkungen des Klimawandels, die Erfassung von Daten und die Überwachung von Änderungen sowie die Öffentlichkeitsarbeit und Bildung.

Vorbereitung auf die Auswirkungen des Klimawandels auf die öffentliche Gesundheit durch das Michigan Climate and Health Adaptation Program

Foto Connor Coyne zugeschrieben. Dieses Werk wurde als gemeinfrei veröffentlicht. Keine Billigung impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Die projizierten Klimaauswirkungen für Michigan, einschließlich extremer Hitzeereignisse, extremer Niederschlagsereignisse, die zu Überschwemmungen führen, und extremer Wetterereignisse (z. B. gefrierender Regen, schwerer Schnee), stellen eine erhebliche Gefahr für die öffentliche Gesundheit dar.

Profilierung klimabedingter Gesundheitsrisiken in Missouri

Foto Bev Skyes zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Generisches Attribution 2.0 Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Katastrophenrisikomanagement
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Weder der Bundesstaat Missouri noch das Gesundheitsministerium von Missouri verfügen über einen Klimaaktions- oder Anpassungsplan. Die im Gesundheitswesen laufenden Aktivitäten konzentrieren sich hauptsächlich auf Überwachung, Überwachung und Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus ist die State Emergency Management Agency, Stadt St.

Bundesweite Anstrengungen zur Bekämpfung klimabedingter Gesundheitsrisiken in Nevada

Foto Neaco zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Katastrophenrisikomanagement
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Zu den Bemühungen in Nevada, die klimabedingten Risiken für die öffentliche Gesundheit anzugehen, gehören die Verfolgung von Klinik- und Krankenhausbesuchen, die Verringerung der Treibhausgasemissionen und Investitionen in erneuerbare Energiequellen sowie Maßnahmen zum Wasserschutz. Darüber hinaus trat Nevada im März 2019 dem US-Klimabündnis bei und verpflichtete sich zu mehreren Zielen für Klimaanpassung und Klimaschutz.

Bewertung der Verbindungen zwischen dem Klimawandel und der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit in New Jersey

Foto Jawny80 zugeschrieben. Dieses Werk wurde als gemeinfrei veröffentlicht. Keine Billigung impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Das Gesundheitsministerium von New Jersey bemüht sich, klimabedingten Risiken für die öffentliche Gesundheit zu begegnen. Dazu gehören die Überwachung von Umweltdaten für die öffentliche Gesundheit, die Verfolgung medizinischer Vermögenswerte und extremer Ereignisse, Aufklärung und technische Hilfe sowie gezielte Untersuchungen zur Bewertung programmatischer Schwachstellen.

Aufbau von Kapazitäten zur Verringerung der Auswirkungen des Klimawandels auf die menschliche Gesundheit im Bundesstaat New York

Foto William Warby zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Generisches Attribution 2.0 Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Im Bundesstaat New York wird das Klima wärmer, feuchter und variabler. Auswirkungen wie Hitzewellen, Überschwemmungen und extreme Wetterereignisse (z. B. starker Regen oder Schnee) beeinträchtigen bereits die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden und werden voraussichtlich anhalten.

Umsetzung von Maßnahmen gegen Hitzekrankheiten und verheerende Rauchexposition in North Carolina

Foto USWS Souteast Region zugeschrieben. Diese Arbeit ist gemeinfrei. Keine Billigung impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Das Gesundheitsministerium von North Carolina (NCDHHS) nutzt die Resilienz gegen Klimaeffekte aufbauen (BRACE) um hitzebedingte Krankheiten und verheerende Rauchexposition in ihren am stärksten gefährdeten Landkreisen zu bekämpfen.

Sensibilisierung für klimabedingte Gesundheitsrisiken in Ohio

Foto Art Anderson zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Der Bundesstaat Ohio verfügt weder über einen staatlichen Klimaanpassungsplan noch über einen offiziellen Klimaaktionsplan des Gesundheitsministeriums. Es werden jedoch Anstrengungen unternommen, um die Auswirkungen des Klimawandels auf die öffentliche Gesundheit in einigen Stadt- und Landkreisplänen sowie in nichtstaatlichen Organisationen in der Region anzugehen.

Einbeziehung des Klimawandels in die Gesundheitspolitik und -praxis in Oregon

Foto zugeschrieben Adam Jones, Ph.D. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Das Klima- und Gesundheitsprogramm der Oregon Health Authority ist bestrebt, den Klimawandel in die Praxis, Systeme und Richtlinien der öffentlichen Gesundheit zu integrieren, um sicherzustellen, dass alle Einwohner von Oregon gleichermaßen Zugang zu sauberer Luft, sauberem Wasser und gesunden Lebensmitteln haben.

In Multnomah County, Oregon, wird auf hitzebedingte Krankheiten, verheerende Rauchentwicklung und Umweltgerechtigkeit eingegangen

Foto Steve Morgan zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Das Klima- und Gesundheitsprogramm des Gesundheitsamtes von Oregon in Multnomah County zielt darauf ab, die Bewohner vor Krankheiten und vorzeitigem Tod zu schützen, die mit klimabedingten Gefahren verbunden sind. Aufbauend auf ihrem 2013-Plan zur Vorbereitung auf den Klimawandel und die öffentliche Gesundheit führt die Gesundheitsabteilung derzeit mehrere Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit durch, um extreme Hitzeereignisse und die Exposition gegenüber verheerendem Rauch zu bekämpfen.

Bemühungen zur Bewältigung klimarelevanter Risiken für die öffentliche Gesundheit und Sicherheit in Pennsylvania

Foto zugeschrieben Micheal Fleischhacker. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Attribution 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Pennsylvania hat keinen offiziellen Klimaschutzplan des Gesundheitsministeriums. Das Pennsylvania Department of Health (PADOH) erkennt an, dass in Pennsylvania in einer Reihe von Organisationen Klimadiskussionen stattfinden. PADOH ist an diesen Diskussionen jedoch nicht aktiv beteiligt.

Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Das Ministerium für öffentliche Gesundheit der Stadt Philadelphia (PDPH) arbeitet daran, Maßnahmen zum Klimawandel in die Planung und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu integrieren. Während ein formeller Klima- und Anpassungsplan noch in Arbeit ist, arbeitet PDPH aktiv daran, die Öffentlichkeit in Fragen der klimabedingten Gesundheits- und Sicherheitsrisiken einzubeziehen.

Einbeziehung des Klimawandels in die staatliche Gesundheitspolitik in Virginia

Foto Anderskev zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Attribution 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Das Gesundheitsministerium von Virginia (VDH) ist gerade dabei, die Auswirkungen des Klimawandels über das neu eingerichtete Climate Change Committee (C-3) in seine Gesundheitsprogramme einzubeziehen. Andere Behörden und Organisationen in Virginia beziehen auch Überlegungen zur öffentlichen Gesundheit in Klimaschutzmaßnahmen ein.

Bekämpfung der Auswirkungen des Klimawandels auf die öffentliche Gesundheit im Bundesstaat Washington

Foto Daniel Schwen zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 InternationalLizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Das Klima- und Gesundheitsprogramm des Washington State Department of Health zielt darauf ab, die negativen Auswirkungen des Klimawandels auf die öffentliche Gesundheit durch die Zusammenarbeit mit lokalen Gesundheitsbehörden, Gemeinden und anderen staatlichen, Stammes- und lokalen Behörden zu verringern.

Aufbau von Kapazitäten für Anpassungsmaßnahmen durch das Wisconsin Climate and Health Program

Foto Towpilot zugeschrieben. Eingearbeitet hier unter den Creative Commons Attribution 3.0 Unported Lizenz. Keine Billigung durch den Lizenzgeber impliziert.

Fallstudie
Angesprochener Sektor:
Öffentliches Gesundheitswesen
Zusammenfassung:

Voraussichtliche Klimaauswirkungen für Wisconsin, einschließlich vermehrter Überschwemmungen und Niederschläge, extremer Temperaturen (heiß und kalt) und Dürre, können die psychische Gesundheit beeinträchtigen und zu vermehrten Krankheiten führen.

Übersetze diese Seite